BenRiach

Im Jahr 1900 war die Destillerie The BenRiach bei Elgin in Schottland gerade einmal zwei Jahre alt und wurde schon wieder geschlossen. Einzig die Mälzerei, die beispielsweise die ebenfalls von John Duff gegründete Longmorn Distillery mit Malz versorgte, überlebte den Niedergang der Brennerei. Wäre nicht dieser Teil der Anlage in Betrieb geblieben, hätte sie die nächsten Jahrzehnte vermutlich nicht überlebt und wäre verfallen, denn erst 1965 wurden die Stills bei The BenRiach wieder in Betrieb genommen. Die Destillerie gehörte zu diesem Zeitpunkt zu Glenlivet Distillers Ltd. und produzierte Malt Whisky für Blends. Einige Jahre später begann man – ebenfalls für Blends – auch getorften Whisky herzustellen.

Weiter mit der Geschichte von Benriach

Noch heute gibt es auch hier auf whisky-fox.de sowohl getorften als auch ungetorften Whisky von The BenRiach. 1977 übernahm Seagram die Brennerei bei Elgin, die die Kapazität durch neue Wash und Spirit Stills erhöhten. 2001 folgte mit Chivas Brothers Ltd. ein neuer Eigentümer, der seit demselben Jahr zu Pernod Ricard gehört. Bereits ein Jahr später wurde The BenRiach erneut stillgelegt. 2004 wurde die Brennerei vom nächsten Eigentümer wieder in Betrieb genommen und endlich widmete man sich auch der regelmäßigen Abfüllung von Single Malt Whisky. Seit damals wird übrigens auch erst das „R“ in „The BenRiach“ groß geschrieben. 2016 endete die relative Unabhängigkeit der Destillerie, da sie heute zu Brown-Forman gehört; ein S&P 500-Konzern, der unter anderem Jack Daniel’s, Glendronach und Finlandia Vodka unter sich vereint.

The BenRiach Whisky

Das Produktionsvolumen der Destillerie The BenRiach umfasst heute knapp drei Millionen Liter Rohbrand. Die Mash Tun, in der der Malzschrot mit Wasser vermischt und die Stärke durch Enzyme in Zucker zerlegt wird, hat eine Kapazität von über sechs Tonnen. In den acht Washbacks wird die Würze vergoren, wobei die Hefe den entstandenen Zucker zu Alkohol verarbeitet. Die Wash hat einen Alkoholgehalt von etwa 8 Vol.-% und wird bei The BenRiach in zwei Wash Stills destilliert, was ihn auf etwa 20 Vol.-% erhöht. Die beiden Spirit Stills schließen die Destillation ab. Der hochprozentige Mittellauf (Middle Cut) findet meist auf 63,5 Vol.-% verdünnt seinen Weg ins Fass.

Das Wasser wird für die Herstellung des Whiskys aus Quellen aus der direkten Umgebung der Destillerie entnommen. Die Mälzerei, die wie beschrieben für das Überleben der Brennerei entscheidend war, wird nur noch wenige Tage im Jahr betrieben, sodass das Malz in der Regel von großen Mälzereien bezogen wird.

Unter den vielfältigen Abfüllungen der The BenRiach Distillery finden Sie unter anderem in unserem Whiskyshop:

Den The BenRiach Aged 10 Years, der unter anderem bei den World Whisky Awards 2017 in der Kategorie “12 & Under” Silber gewann.

Den The BenRiach Pedro Ximenez 17 Years, der ein Finisch in Sherryfässern erhielt.

Den The BenRiach Aged 25 Years. Ein preisgekrönter, getorfter Whisky, der mit 46,8 Vol.-% abgefüllt wurde.